In diesem Sommer kein Festival – und jetzt?

Auch die Mitarbeitenden des Festivalveranstalters, dem Forum der Kulturen Stuttgart e. V., sind traurig über den Ausfall des Sommerfestivals der Kulturen 2020 – war es doch immer ein Highlight des Jahres für das gesamte Team. Denn das Sommerfestival der Kulturen ist das einzige Projekt des Forums der Kulturen, an dem alle Mitarbeitenden gleichermaßen beteiligt sind.

Auch, dass das hochkarätige Line-Up für dieses Jahr Geschichte ist, bedauern sie: International bekannte Weltmusiker*innen der Spitzenklasse standen ursprünglich auf dem Programm, wie der Afro-Beat-Pionier Ray Lema aus der Demokratischen Republik Kongo und seine neunköpfige All-Star-Band, die mit ihrem eigentlich geplanten Auftritt eine Hommage an den legendären African-Rumba-Begründer Franco Luambo auf die Festivalbühne bringen wollten. Oder Dudu Tassa, einer der bekanntesten Rockmusiker Israels – er wäre zusammen mit seiner aus dem Irak stammenden und mehrfach ausgezeichneten Arab-Oriental-Rockband The Kuwaitis nach Stuttgart angereist. „Aber aufgeschoben ist ja nicht automatisch aufgehoben“, gibt sich Geschäftsführer Rolf Graser optimistisch. „Wir hoffen, dass zumindest einige davon dann 2021 mit von der Partie sein werden.“

Um die entstehende Lücke im Veranstaltungskalender und in den Herzen der Sommerfestivalliebhaber*innen zumindest ein bisschen zu füllen, arbeiten zurzeit alle Mitarbeitenden der Geschäftsstelle gemeinsam an neuen Ideen und kreativen Aktionen, über die an dieser Stelle sowie über unsere Social-Media-Kanäle facebook und instagram in Kürze informiert wird.

Man darf also gespannt sein!